Navigation und Service

Untold Stories – Jugendfest

"Untold Stories" geht in die nächste Runde

Zum Jugendfest in der BStU Außenstelle Leipzig wurde die erste Phase unseres sachsenweiten History-Caching-Projekts feierlich beendet. Über 300 Besucher kamen, um das breit gefächerte Programm zu erleben. Die in den Workshops entstandenen Caches wurden offiziell zur Suche freigegeben.

Neben unseren Projektpartnern und Schirmherren kamen auch die anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Workshops in Bautzen, Chemnitz, Dresden und Leipzig zu Wort. Sie berichteten von den Geschichten, die sie zu verschiedensten Kunstwerken verarbeiteten, und von ihren Eindrücken aus den einzelnen Workshops. Außerdem wurde eine Filmdokumentation der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) gezeigt. Damit sich auch die Besucher, die nicht an den Workshops teilgenommen hatten, ein Bild von unserem Projekt machen konnten.

  • Der Film zum Projekt
    Die Studenten der HTWK Leipzig begleiteten die Workshops von "Untold Stories" und erstellten daraus eine 20-minütige Filmdokumentation

Der sächsische Landtagspräsident, Herr Dr. Matthias Rößler, gab mit dem symbolischen Zerschneiden des "Untold Stories"-Banners die Caches zur Suche frei. Danach performte die Band "Moosick" unter tosendem Applaus einige ihrer selbstgeschriebenen Songs und gewann dabei sicherlich den einen oder anderen neuen Fan.

Im Anschluss an die Eröffnungsveranstaltung vollendeten unsere Schirmherren und andere offizielle Besucher ein Graffiti im Foyer der Außenstelle. Der sächsische Landtagspräsident mit Sprühdose in der Hand, ein sicherlich seltener Anblick.

Doch das war noch längst nicht alles, was unsere Besucher beim Jugendfest erwartete. Nachdem sie sich mit Kartoffelsuppe oder Soljanka gestärkt hatten, konnten sie auch selbst zur Sprühdose greifen und sich ihre eigenen "Untold-Stories"-Shirts besprühen. Im ganzen Haus waren die Ergebnisse der einzelnen Workshops zu begutachten. Und es konnten die Archivräume der ehemaligen Bezirksverwaltung des Staatssicherheitsdienstes Leipzig besichtigt werden, um etwas über die Arbeitsweise der Stasi zu erfahren.

Das Leipziger Jugendfest in Bildern
   
Bis zum letzten Platz gefüllt war der Veranstaltungssaal der Außenstelle Leipzig, als beim Jugendfest die Geocaches freigegeben wurden.

Bis zum letzten Platz gefüllt war der Veranstaltungssaal der Außenstelle Leipzig, als beim Jugendfest die Geocaches freigegeben wurden. Quelle: BStU/Projekt "Untold Stories"

Im Gespräch mit der BStU-Pressesprecherin Dagmar Hovestädt sprachen unsere Schirmherren über ihre Gründe, "Untold Stories" zu unterstützen.

Im Gespräch mit der BStU-Pressesprecherin Dagmar Hovestädt sprachen unsere Schirmherren über ihre Gründe, "Untold Stories" zu unterstützen. Quelle: BStU/Projekt "Untold Stories"

Die Schirmherren erzählten dabei auch von ihren Erlebnisse aus der Zeit der Friedlichen Revolution.

Die Schirmherren erzählten dabei auch von ihren Erlebnisse aus der Zeit der Friedlichen Revolution. Quelle: BStU/Projekt "Untold Stories"

Die Teilnehmenden des Projekts bekamen auf der Bühne eine kleine Überraschung überreicht – ein T-Shirt und die Filmdokumentation.

Die Teilnehmenden des Projekts bekamen auf der Bühne eine kleine Überraschung überreicht – ein T-Shirt und die Filmdokumentation. Quelle: BStU/Projekt "Untold Stories"

Unser Schirmherr, der Präsident des sächsischen Landtags, Dr. Matthias Rößler, eröffnete symbolisch die Geocaches.

Unser Schirmherr, der Präsident des sächsischen Landtags, Dr. Matthias Rößler, eröffnete symbolisch die Geocaches. Quelle: BStU/Projekt "Untold Stories"

Dr. Matthias Rößler schnitt die Silbe "UN" vom Projektnamen ab, da unsere Geschichten jetzt nicht mehr unerzählt sind.

Dr. Matthias Rößler schnitt die Silbe "UN" vom Projektnamen ab, da unsere Geschichten jetzt nicht mehr unerzählt sind. Quelle: BStU/Projekt "Untold Stories"

Im Anschluss an die Eröffnung der Caches spielte die Leipziger Band "Moosick" einige ihrer selbst geschriebenen Songs.

Im Anschluss an die Eröffnung der Caches spielte die Leipziger Band "Moosick" einige ihrer selbst geschriebenen Songs. Quelle: BStU/Projekt "Untold Stories"

Die Band "Moosick" bei ihrem Live-Auftritt.

Die Band "Moosick" bei ihrem Live-Auftritt. Quelle: BStU/Projekt "Untold Stories"

Nach dem offiziellen Teil konnten die Besucher zum Beispiel ihr eigenes T-Shirt mit dem "Untold Stories"-Logo besprühen.

Nach dem offiziellen Teil konnten die Besucher zum Beispiel ihr eigenes T-Shirt mit dem "Untold Stories"-Logo besprühen. Quelle: BStU/Projekt "Untold Stories"

Bei einem Rundgang durch das Archiv erfuhren sie alles über die Arbeitsweise der Stasi.

Bei einem Rundgang durch das Archiv erfuhren sie alles über die Arbeitsweise der Stasi. Quelle: BStU/Projekt "Untold Stories"

Und im Foyer sprühten Graffiti-Künstler vom Leipziger Graffitiverein ein Bild von den Demonstrationen im Herbst 1989.

Und im Foyer sprühten Graffiti-Künstler vom Leipziger Graffitiverein ein Bild von den Demonstrationen im Herbst 1989. Quelle: BStU/Projekt "Untold Stories"

Auch der Präsident des sächsischen Landtags half dabei mit, das Graffiti-Kunstwerk im Foyer der Leipziger BStU-Außenstelle zu vollenden.

Auch der Präsident des sächsischen Landtags half dabei mit, das Graffiti-Kunstwerk im Foyer der Leipziger BStU-Außenstelle zu vollenden. Quelle: BStU/Projekt "Untold Stories"

Ein großes Plakat mit einem Comic von unserem Referenten Lukas hängt jetzt an der Runden Ecke und macht auf unser Projekt aufmerksam.

Ein großes Plakat mit einem Comic von unserem Referenten Lukas hängt jetzt an der Runden Ecke und macht auf unser Projekt aufmerksam. Quelle: BStU/Projekt "Untold Stories"

Einige Ungeduldige, die unbedingt die ersten sein wollten, die unsere Caches finden, begaben sich direkt auf die Suche und wurden nicht enttäuscht. Über einen QR-Code auf dem Logbuch erhält man dann weitere Informationen. So kann man Kunstwerke zur jeweiligen Geschichte, Aufnahmen aus den Workshops oder die entsprechenden Auszüge aus den Stasiunterlagen entdecken.

Im Anschluss an das Jugendfest gab es noch eine Lesung mit dem Autor, Journalisten und Dokumentarfilmer Peter Wensierski statt. Er las aus seinem neuen Buch "Die verbotene Reise: Geschichte einer abenteuerlichen Flucht" und präsentierte Fotografien und bislang unveröffentlichte Filmaufnahmen des Herbst ‘89. Zwischen dem Autor und seinem interessierten Publikum entwickelte sich im Anschluss an die Veranstaltung eine angeregte Diskussion.

Ab 18 Uhr zeigten wir dann passend zum History-Caching die Dokumentarfilmreihe "Geschichten hinter vergessenen Mauern – Lost Place Storys aus Leipzig". In mittlerweile drei Filmen beleuchtet diese die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft verschiedenster Lost Places in und um Leipzig. Als Lost Places werden Orte bezeichnet, die in ihrer ursprünglichen Nutzung in Vergessenheit geraten sind. Darunter fallen besonders häufig alte Industrie- und Militäranlagen. Die beeindruckenden Bilder wurden durch Interviews mit Geocachern, Graffitikünstlern, Crossgolfern, Zukunftsvisionären, Historikern und anderen "Zeitzeugen" verstärkt, die so manche Anekdote zu erzählen hatten.

Wenn auch ihr in eure regionale Vergangenheit eintauchen wollt, habt ihr mit unseren Caches dazu die perfekte Möglichkeit. Also begebt euch auf die Suche und lasst euch überraschen.

"Untold Stories" - Trailer

Wisst Ihr eigentlich, was im Herbst 1989 in Eurer Stadt passiert ist? Dann geht auf Spurensuche.

weiterlesen: "Untold Stories" - Trailer …

Cache me, if you can

Das Projekt "Untold Stories" auf Facebook.

Inhalt:

© Copyright by BStU. Alle Rechte vorbehalten.